Die Mediatheken der Fernsehsender

3 Monaten ago  •  By  •  0 Comments

Social Media Network

Der Sonntagabend ist Ihnen zu schade, um ihn vor dem Fernseher zu verbringen? Sie möchten erst die Kritik zum aktuellen „Tatort“ in der ARD lesen und dann entscheiden, ob Sie ihn sehen möchten? Die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender und des Privatfernsehens kombinieren Live-Streams und Video on Demand (VoD), indem sie verpasste Sendungen noch für einige Zeit bereitstellen. Wie für jedes Streaming sollte ein geeignetes Endgerät zur Verfügung stehen, zum Beispiel ein Smart TV, und der Internetanschluss muss schnell genug sein. Der TV-Ratgeber filmejetzt.com empfiehlt mindestens DSL 6000 für Standardauflösung und DSL 1600 für HD-Sender.

Öffentlich-rechtliches Fernsehen

Die gebührenfinanzierten Sender der ARD und das ZDF stellen in ihren Mediatheken ein umfangreiches Angebot bereit. Hier kann man Filme kostenlos sehen, auf Deutsch, mit Untertiteln für Hörgeschädigte und oft sogar in Hörfassungen für sehbehinderte Menschen. Übrigens lohnt auch ein Blick über die Grenze: Auch das österreichische Fernsehen ORF hat eine reich bestückte Mediathek. Fernsehen aus der Schweiz, zu finden unter dem Stichwort Play SRF, hat zwar einige nur im eigenen Land verfügbare Inhalte, viele Sendungen lassen sich aber auch aus Deutschland streamen.

Privatsender

Das Online-Portal 7TV bündelt zahlreiche Privatsender, die zur Gruppe ProSiebenSat.1 Media SE gehören. Das sind ProSieben, ProSieben MAXX, Sat.1 und Sat.1 Gold, Kabeleins mit Kabeleins Doku, DMAX, sixx, TLC sowie Eurosport. Während hier ältere Sendungen zum Abruf bereitstehen, gibt es den Live-Stream aus lizenzrechtlichen Gründen nur bei den jeweiligen Sendern. Er ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung beim zentralen Dienst 7Pass, den übrigens auch das zur selben Gruppe gehörende Vergleichsportal Verivox nutzt. Die zweite große Mediathek ist TV NOW. Das Portal gehört der RTL-Gruppe und umfasst deshalb alle hierzu gehörigen Sender, also RTL einschließlich RTL II, RTL plus, super RTL und dergleichen, aber auch VOX, n-tv, Toggo plus und GEO Television. Die Mediathek ist kostenfrei, sendet dafür aber auch Werbung. Der Live-Stream der Sender ist dagegen nur in einer kostenpflichtigen Variante zu sehen, nämlich entweder als Produkt Live-only oder als Premium-Variante in Verbindung mit der Mediathek.

Submit a Comment

Beratungshotline
Kontaktformular