Einführung ins Social Media Marketing

1 Monat ago  •  By  •  0 Comments

Social Media Apps

Social Media Marketing– Onlinemarketing in Sozialen Netzwerken

Beim Social Media Marketing (SMM), auch Social Marketing, selten auch Synonym für Social Network Marketing, handelt es sich um eine Form des Onlinemarketings.

Kaum ein anderer Bereich des Marketings entwickelt sich so rasant wie der des Social Marketing weshalb es heutzutage kaum mehr aus dem Geschäftsleben zahlreicher Unternehmen wegzudenken ist.

Mit Hilfe des Social Media Marketings werden soziale Netzwerke wie Facebook oder Google Plus für eigene Zwecke genutzt. Dabei reicht die Bandbreite von der strategischen Planung bis hin zur operativen Nutzung sozialer Medien, um festgelegte Marketingziele zu erreichen.

Häufige Zielsetzungen und Gründe zur Nutzung von Social Media Marketing:

  • Imagepflege und Imagekampagnen
  • Unternehmenstransparenz
  • Steigerung der (Marken-)Bekanntheit
  • Stärkung der Kundenbindung
  • Generierung von Traffic
  • eCommerce (bspw. Abverkauf von Produkten, aktuelle Sales etc)
  • Hilfe & Support
  • Feedback & Verhaltensanalysen
  • Personalrekrutierung (Recruiting)

Vorteile von Social Marketing

Mit Social Media Marketing (SMM) sind Sie in der Lage sehr exakt zu steuern, welchen Nutzergruppen Werbeanzeigen vorgeschlagen werden. So werden bspw. Usern in einem bestimmten Alter oder Benutzer mit einem bestimmten Interessengebiet gezielt Textanzeigen oder Werbevideos angezeigt. Interessensgebiete basieren dabei auf dem Nutzungsverhalten, aber auch auf Daten die der Anwender selbst innerhalb des sozialen Netzwerks angegeben hat. Dadurch werden Streuverluste für Werbeformen wie Video und Text minimiert und die Interaktionsbereitschaft des angesprochenen Nutzers steigt.

Darüber hinaus können sich gute Social Media Aktivitäten u.U. sehr schnell verbreiten. Bezahlte Anzeigen können somit eine rasche Verbreitung finden, selbst wenn die eigentliche Zielgruppendefinition ungenau definiert wurde.

Weitere Social Marketing Vorteile

Kosten
Zielgruppen können genau angesteuert werden; Kostenentwicklung nach Auktionsprinzip (Zuschlag und Position werden durch Gebote bestimmt); Kosten entstehen meist erst bei Interaktion mit dem Inhalt (z.B. „Cost-per-Click“)
Präzise Aussteuerung
Intelligente Zielgruppen-Definition und -aussteuerung ermöglicht es Anzeigen dem richtigen Publikum anzuzeigen
Zeitliche Planung
Kampagnen können im Vorfeld zeitlich geplant und automatisiert veröffentlicht werden
Schnelle Reaktion möglich
Kampagnen können in kürzester Zeit erstellt und veröffentlicht werden, dadurch kann auf tagesaktuelle Ereignisse in Anzeigen eingegangen werden
Nähe zum User
Reaktionen können durch Benutzer direkt erstellt werden; auf Feedback kann schnellstmöglich reagiert werden

Unternehmen die Social Media Marketing verwenden

Inzwischen haben selbst Unternehmen, die sich lange vor Marketingmaßnahmen auf Plattformen anderer Firmen zurückgehalten haben den Nutzen vom Social Marketing erkannt.
Als prominentes Beispiel sei hier Apple genannt: der bekannte Hersteller von Hard- und Software nutzt seit einiger Zeit Facebook für gesponserte Videos.
Weitere bekannte Firmen, die diese Onlinemarketing-Maßnahme aktiv verfolgen sind Amazon, Aldi und sonstige Unternehmen in nahezu jeder Größe und aus nahezu allen Branchen.

Submit a Comment